GESELLSCHAFT

 

 

 

 

„Ich bin anders als die anderen“

Wie kann jemand, dem Menschen und ihre Gefühle ein Rätsel sind, sein Leben meistern? Die erstaunliche Geschichte der Diana B.

Die Zeit, 31.12.2015

>>> Artikel lesen

 

 

 

Apotheker ohne Pillen

Omas Tatterigkeit kann auch von den Medikamenten herrühren, die ihr der Arzt verschreibt. Pallenbach will helfen – und stößt auf Widerstand.

Reportagen, November 2015

>>> Artikel lesen

 

 

 

Drei Monate mit Fridah

Immer mehr Deutsche nehmen Flüchtlinge bei sich zu Hause auf. Es ist oft ein Kampf mit den eigenen moralischen Ansprüchen. Wie bei Henk und Isabel.

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 2.8.2015

>>> Artikel lesen

 

 

 

Wenn die Welt aus Formeln ist

Ein emeritierter Informatik-Professor bereitet einen Jungen mit dem Asperger-Syndrom auf das Leben vor. Eine Geschichte über die Liebe zur Mathematik.

Die Zeit, 30.12.2014

>>> Artikel lesen

 

 

 

Die Freiheit lag im Osten

Kurz vor der Wende 1989 machen sich fünf junge Männer aus Sachsen auf zu einer verbotenen Reise. Nicht in den Westen, sondern tief in die Sowjetunion. Nach fast 25 Jahren treffen sie sich wieder.

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 19.10.2014

>>> Artikel lesen

 

 

 

Es war einmal ein Hofkoch…

…und der schrieb mehr als 750 Rezepte für den letzten König von Sachsen nieder. Die lange verschollene Kladde ist nun wieder aufgetaucht. Ein Historiker und ein Küchenchef haben sich ihr angenommen.

Süddeutsche Zeitung, 24./25.5.2014

>>> Artikel lesen

 

 

 

Adelsgefecht

Georg von Breitenbuch bewirtschaftet im Osten das Land seiner Vorfahren. Seine Cousine Jutta Ditfurth wirft ihm vor, ein schändliches Erbe angetreten zu haben.

Süddeutsche Zeitung, 28.2.2014

>>> Artikel lesen

 

 

 

Der Döner-König von Berlin

Mehmet Aygün ist der selbsternannte Erfinder der Kebabtasche. Mit der Hasir-Restaurantkette hat er ein kleines Imperium aufgebaut. Eine Geschichte von Erfolg und Neidern.

ZITTY, 21.2.2013

>>> Artikel lesen

 

 

 

Tipp mal den Schiri an!

Ricardo Scheuerer ist taub. Trotzdem hat er es geschafft, Schiedsrichter zu werden. Anfängliche Kritiker hat er verstummen lassen. Sein Ziel: In der Bundesliga zu pfeifen.

Süddeutsche Zeitung, 27.8.2012

>>> Artikel lesen

 

 

 

Wunderbarer Nervenkitzel

Aus Angst um ihre Kleinen neigen Eltern zur Überbehütung. Kinder brauchen aber Risiko im Spiel, um sich entwickeln zu können, sagt die Psychologie-Professorin Ellen Sandseter und fordert unsichere Spielplätze.

ELTERN, März 2012

>>> Interview lesen

 

 

 

„Wir waren die Ersten“

Sie kamen vor 50 Jahren aus der Türkei. Für die Deutschen waren sie Gastarbeiter, die nur kurz bleiben. Manche fanden in Berlin eine neue Heimat, manche nicht. Wir haben drei von ihnen wieder getroffen.

ZITTY, 22.7.2011

>>> Artikel lesen

 

 

 

Sehnsucht nach Antwort

Die Suche nach intelligentem Leben gehört zu den visionären Projekten der Raumfahrt. Bislang ergebnislos, doch mit der Entdeckung immer neuer Planeten keimt Hoffnung.

Der Freitag, 24.2.2011

>>> Artikel lesen

 

 

 

Wellenlauscher an der Ostsee

Kaum jemand weiß besser, wie das heimische Meer klingt: Der Komponist Lutz Gerlach, 39, lässt sich seit Jahren von ihm inspirieren.

GEO Special, Juni 2011

>>> Interview lesen

 

 

 

Fahrlässig gegen Langweilig

Der Benziner wird 125 Jahre. Manche geben ihm nicht mehr lange, denn das Elektro-Auto kommt. Doch glühende Anhänger gibt es weiterhin. Ein Besuch in zwei Welten.

Der Freitag, 27.1.2011

>>> Artikel lesen

 

 

 

 

 

UMWELT

 

 

 

 

„Abenteuer ist ein Geisteszustand“

Abu Dhabi3 Der Solarflugzeug-Pilot und Weltumflieger Bertrand Piccard über Ängste, Selbstzweifel und die Rettung der Welt.

Süddeutsche Zeitung, 28.07.2016

>>> Interview lesen

 

 

 

Reise um die Welt in 505 Tagen

Solar Impulse Abu Dhabi2 Wie die Piloten Piccard und Borschberg die letzten Stunden der Erdumrundung der „Solar Impulse 2“ erleben.

Neue Zürcher Zeitung, 27.7.2016

>>> Artikel lesen

 

 

 

Die CO2-Fischer

climaworks Wissenschaftler arbeiten daran, Kohlendioxid aus der Atmosphäre zu entfernen. Doch bis jetzt hat noch niemand einen sicheren Weg gefunden.

Süddeutsche Zeitung, 30.6.2016

>>> Artikel lesen

 

 

 

Rohstoff Wind

Die Erforschung der „Power to Gas“-Technik ist in vollem Gang. Doch wie konkurrenzfähig sind die Verfahren?

Süddeutsche Zeitung, 1.6.2013

>>> Artikel lesen

 

 

 

Der grüne Planet

Die Pflanzen haben sich in den vergangenen Jahrzehnten auf der Erde ausgebreitet. Und zwar nicht trotz, sondern wegen der Menschen.

Süddeutsche Zeitung, 19.5.2016

>>> Artikel lesen

 

 

 

An der Grenze des Lebens

Kilometertief im Erdinneren finden Wissenschaftler immer mehr Organismen, die Hitze und hohem Druck trotzen. Gibt es unter uns eine bislang unbekannte Welt?

Süddeutsche Zeitung, 4.5.2016

>>> Artikel lesen

 

 

 

Meereis auf dem Tiefststand

Noch nie wurden im Winter so viele freie Wasserflächen in der Arktis beobachtet.

Frankfurter Rundschau, 7.4.2015

>>> Artikel lesen

 

 

 

Die Erde hat Kältefrei

Wissenschaftler streiten über die Gründe, warum wir nicht bereits seit einigen Tausend Jahren in einer Eiszeit stecken.

Süddeutsche Zeitung, 5.3.2016

>>> Artikel lesen

 

 

 

Das Schutzschild bricht auf

Das stützende Schelfeis in der Antarktis erodiert immer mehr.

Frankfurter Rundschau, 3.3.2016

>>> Artikel lesen

 

 

 

 

Die grüne Transformation

Wenn die Welt das Pariser Klimaabkommen auch nur annähernd ernst nimmt, steht uns ein radikaler Wandel der Wirtschaftssysteme bevor.

Blätter für deutsche und internationale Politik, 02/2016

>>> Artikel lesen

 

 

 

Kleine Helfer für die Energiewende

Batterie-Kraftwerke, Mini-Pumpspeicher oder CO2-fressende Mikroorganismen: Mehrere Technologien konkurrieren darum, überschüssigen Ökostrom nutzbar zu machen.

Süddeutsche Zeitung, 19.1.2016

>>> Artikel lesen

 

 

 

Ab nach unten

Je länger die Weltgemeinschaft mit CO2-Einsparungen wartet, desto mehr werden riskante Technologien wie das Verpressen des Gases im Erdboden notwendig. In Kanada wird das sogenannte CCS bereits seit einem Jahr praktiziert.

Süddeutsche Zeitung, 11.12.2015

>>> Artikel lesen

 

 

 

In der Betonwüste

Wer Straßen oder Häuser baut, muss für ökologischen Ausgleich sorgen, zum Beispiel durch eine Streuobstwiese. Doch bald sind keine unbebauten Flächen mehr übrig, um den Schaden für die Natur wiedergutzumachen.

Süddeutsche Zeitung, 27.11.2015

>>> Artikel lesen

 

 

 

Die Schicksalskonferenz

Paris ist die letzte Chance der UN-Klimadiplomatie. Für einen Erfolg müssen die Verhandler vor allem ein Grundkonflikte lösen: Wer trägt die Hauptlast beim Kampf gegen den Klimawandel?

Blätter für deutsche und internationale Politik, 12/2015

>>> Artikel lesen

 

 

 

Kampf um die Prozente

Sie galten bereits als überholt. Doch bis heute können sich Solarzellen aus Silizium gegen Konkurrenten aus anderen Materialien behaupten. Ingenieure entlocken dem Material mit technischen Kniffen immer höhere Effizienz.

Süddeutsche Zeitung, 16.11.2015

>>> Artikel lesen

 

 

 

„Kinder sind schutzlos ausgeliefert“

US-Medizinerin Samantha Ahdoot über die Folgen des Klimawandels für die Jüngsten.

Frankfurter Rundschau, 12.11.2015

>>> Interview lesen

 

 

 

Extreme Hitze – bald Normalfall

Dieser Sommer war der wärmste, den Menschen je gemessen haben. Der Klimawandel ist überall zu spüren.

Frankfurter Rundschau, 24.09.2015

>>> Artikel lesen

 

 

 

Facebook für Fledermäuse

Wie fangen sie Frösche? Wer jagt mit wem? Und wo treibt sich eigentlich der Vater herum? Mit Minisendern, Sensornetzen und Satelliten klären Biologen die großen Fragen der Flugtierforschung.

Süddeutsche Zeitung, 11.7.2015

>>> Artikel lesen

 

 

 

Polen auf dem Kohleweg

Das Land stemmt sich gegen Energiewende und Klimaschutz, doch langsam wächst die Einsicht.

Frankfurter Rundschau, 11.6.2015

>>> Artikel lesen

 

 

 

„Der bloße Appell hilft nichts“

Umweltpsychologin Katharina Beyerl erklärt, wie die Deutschen zu Klimaschützern werden.

Frankfurter Rundschau, 28.5.2015

>>> Interview lesen

 

 

 

Wenn der Tagebau die Heimat zerfrisst

Günther Bartusch ist 84, er lebt schon immer in der Lausitz. Erst in Haidemühl, dann musste er umziehen für die Braunkohle. Jetzt rückt der Tagebau wieder näher.

Der Tagesspiegel u. PNN, 5.6.2014

>>> Artikel lesen

 

 

 

Vattenfall will verkaufen

Mindestens drei Dörfer mit 900 Menschen sollen in Brandenburg dem Braunkohletagebau weichen. Dabei sieht Energieexperte Christian von Hirschhausen für die Zukunft der Braunkohle schwarz.

zeo2 2/2014

>>> Interview lesen

 

 

 

Den Schwebeteilchen auf der Spur

Aerosole beeinflussen das Klima entscheidend. Dennoch ist wenig über die in der Luft schwebenden Kleinstpartikel bekannt. Mit immer ausgefeilteren Methoden begeben sich Forscher deshalb auf ihre Spur.

Leibniz-Journal, 4 2013

>>> Artikel lesen

 

 

 

Schlechtes Klima

Im Vorfeld der UN-Klimakonferenz in Warschau setzen Umweltschützer ausgerechnet auf China und die USA.

Greenpeace Magazin, Oktober 2013

>>> Artikel lesen

 

 

 

Beim Segeln Strom ernten

Ein Professor und sein Student treiben eine Vision voran: Segelschiffe sollen auf hoher See Ökosprit produzieren.

Greenpeace Magazin, August 2013

>>> Artikel lesen

 

 

 

 

Neue Heimat

Lange galt Massenfischzucht als ökologisch anrüchig. Nun sollen neue Zuchtanlagen im Binnenland Meerestiere unter vertretbaren Bedingungen produzieren.

New Scientist, 17.6.2013

>>> Artikel lesen

 

 

 

 

Stromspeicher braucht das Land

Mit der Energiewende steigen die Schwankungen und es braucht Stromspeicher. Ideen gibt es genug, doch noch nicht für jede ist die Zeit reif.

Bundeszentrale für politische Bildung, 1.3.2013

>>> Artikel lesen

 

 

 

Die letzte Schlacht

Die Wegbereiter des Erneuerbare-Energien-Gesetzes kämpfen noch einmal um ihr Lebenswerk – und damit um nichts weniger als die Zukunftsvision der Umweltbewegung.

Der Freitag, 11.10.2012

>>> Artikel lesen

 

 

 

Du sollst draußen bleiben

Keine Stadt hat das Sterben der deutschen Solarfirmen so hart getroffen wie Frankfurt a.d. Oder. Unterwegs mit Betriebsrat Sven Hennig, der gegen die Schließung des First Solar-Werks protestiert hatte und deswegen als erster auf der Straße landete.

Der Freitag, 26.4.2012

>>> Artikel lesen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BIOGRAPHIE

 

Benjamin von Brackel (*1982) ist freier Umwelt- und Gesellschaftsjournalist in Berlin. Er hat in Erlangen und Berlin Politikwissenschaften studiert. Ab 2009 besuchte er die Deutsche Journalistenschule in München. Danach arbeitete er in der Redaktion der Wochenzeitung Der Freitag und seit 2013 halbtags beim Klima- und Energiemagazin klimaretter.info. Er hat 2013 den „Deutschland hat unendlich viel Energie“ Journalistenpreis für seine Reportage über die Erfinder des EEG gewonnen, hat von den Klimagipfeln in Warschau, Lima und Paris berichtet und betreut die erste wöchentliche Klimaseite in einer deutschen Tageszeitung, der Frankfurter Rundschau.

Sein zweiter Schwerpunkt sind Gesellschaftsreportagen über Menschen, die unter uns, aber doch in einer ganz eigenen Welt leben; sie sind u.a. in der Süddeutschen Zeitung, der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und der Zeit erschienen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

KONTAKT

 

E-mail: benjamin.vonbrackel@googlemail.com
Telefon: 0176/20737859

 

Impressum